Testamentsvollstrecker

Der Erblasser kann durch Testament einen Testamentsvollstrecker benennen. Dieser hat dafür zu sorgen, dass die letztwilligen Verfügungen des Erblassers erfüllt werden. Der Erblasser sollte einen Testamentsvollstrecker bestimmen und mit diesem zu Lebzeiten Rücksprache halten, ob dieser auch bereit ist, die Testamentsvollstreckung zu übernehmen.

Eine Testamentsvollstreckung kann sinnvoll sein, wenn z.B. als Erbe ein minderjähriges Kind eingesetzt wird und sicher gestellt werden soll, dass dieses auch das Vermögen mit Volljährigkeit erbt.  Der Testamentsvollstrecker hat dann die Aufgabe eines Treuhänders.

Es können auch mehrere Testamentsvollstrecker benannt werden, als Ersatz für einen zum Erbfall verstorbenen. Testamentsvollstrecker kann jede natürliche Person sein, sofern diese geschäftsfähig ist.

Advocatae Kanzlei Berlin

Schlüterstraße 42

10707 Berlin

Tel: 030 – 844 188 63 | Fax: 030 – 857 277 41
eMail: info@advocatae.de

Sie erreichen uns

Montag-Donnerstag 
9:00-17:00 Uhr

Freitag  9:00-13:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Advocatae Kanzlei Berlin auf Facebook

mehr erfahren...

Möchten Sie sich mit uns in Verbindung setzen?

Kontakt aufnehmen...